Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/aniinnz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tag 58 - schoenes Wetter und nix zu tun in Taupo

Wellington mit und bei Sandra war toll. Mal was ganz anderes nach 3 Wochen voller Hostels und mehr oder weniger fluechtiger Bekanntschaften. Obwohl wir uns schon knapp 8 Jahre nicht mehr gesehen hatten war es ueberhaupt nicht komisch oder distanziert. Am ersten Abend haben wir lecker Spaghetti Bolognese gekocht, eine Falsche Wein gelehrt und stundenlang gequatscht. Ueber alte Zeiten und alles, was momentan so ansteht. Am naechsten Tag haben wir uns zuerst einen Teil der Innenstadt angeschaut und sind dann mit dem Cable Car zum Botanischen Garten hoch gefahren, zusammen mit einer Freundin von Sandra. Der Park/Garten ist wirklich wunderschoen, und das Wetter war mal wieder mehr als sommerlich. Nach einem Kaffee und einem Kaesekuchen in einem von Sandras Lieblings-Kaffees (zusammen mit einem weiteren Freund von ihr) wollten wir uns eigentlich ein lustiges Fahrrad-Gefaehrt meiten und die Strand-Promenade entlang fahren. Auf dem Weg dorthin stellten wir jedoch fest, dass Sandras Auto verschwunden war. Abgeschleppt, weil wir auf einem Supermarkt-Parkplatz geparkt hatten. Sandra war ziemlich fertig und musste das Auto erstmal abholen. Also bin ich mit ihren Freunden die promenade entlang geschlendert. Wunderschoen dort, ich bin sehr neidisch auf alle, die laengere Zeit in Wellington wohnen. Zurueck in Sandras Haus, das uebrigens sehr schoen, gross und toll gelegen ist, besserte sich die Stimmung schnell wieder und wir warteten auf ihre Arbeitskollegen, die sich fuer den Abend angekuendigt hatten. Es wurde in den folgenden Stunden viel gegessen, getrunken und gelacht - ein gelungener Abend also.

Am naechsten Morgen (heute ;-)) bin ich dann wieder auf den Stray-Bus aufgehoppt und nach Taupo gefahren. Ich hatte eingeplant, drei Naechte zu bleiben, weil ich zwei Sachen machen wollte, nach denen ich mich schon in Wellington erkundigt hatte. Kein Problem, wurde mir da gesagt. Ist es aber. Ich kann beides nicht von Taupo aus machen, und jetzt sitz ich hier. Die Stadt ist sehr klein, soo viel zu tun gibt es hier nicht. Morgen schau ich mir eine angeblich sehr beeindruckende Thermal-Gegend an, aber uebermorgen? Entweder ich entspanne einfach einen ganzen Tag lang (falls sich das Wetter haelt), oder ich fahre schon Mittwoch weiter nach Auckland. Dann hab ich da ca 3 1/2 Tage, das ist auch nicht schlecht. Ich will schliesslich einige Leute sehen und was mit denen machen.

Wow, da hab ich doch mal ganz schoen viel geschrieben. Offensichtlich fehlt mir hier die Kommunikation mit netten Menschen. Die haben hier kein Skzpe, unglaublich... Da muss ich mich halt gleich mal aufraffen und ein paar Backpacker anquatschen.

22.10.07 08:00


Tag 56 - Lord of the Rings

Ich versuche nun schon einige Zeit lang herauszufinden, ob sich die Investition gelohnt hat oder nicht - die Herr-der-Ringe-Tour war auf jeden Fall anders als erwartet. Ich war tatsaechlich der einzige Kunde und bekam somit eine Privat-Fuehrung. Das fand ich zunaechst extrem eigenartig, doch der Guide war extrem nett und wir haben uns ungefaehr vier Stunden lang ueber den Film und Gott und die Welt unterhalten. Das war richtig nett und hat Spass gemacht. Ich habe auch einige ehemalige Sets besucht und in den auf einem Laptop vorgefuehrten Szenen wiedererkannt. Allerdings wurden die besagten Szenen an sehr unbeeindruckenden Stellen rund um Wellington gedreht. Da hatte ich Spektakulaereres erwartet. Was soll's - ich hatte ein paar nette Stunden und kann mich somit nicht beklagen. Jetzt gehoere ich wohl offiziell zu den Herr-der-Ringe-Nerds ;-). Da kann ich mir auch noch Hobbiton angucken,  denke ich...

In einer halben Stunde werde ich von Sandra abgeholt - freue mich schon auf einen ruhigen Koch-Abend oder einen Bar-Trip. 

20.10.07 06:37


Tag 55 - Te Papa Tongarewa

Wow, 30 Minuten geschrieben, alles weg. Super! Die Kurzfassung: Bin durch die Stadt gebummelt und habe mir das wundervolle Museum (Te Papa) angeschaut. Bislang das beste hier in NZ, ich war sehr beeindruckt.

Gestern nacht gab es hier einen Feueralarm, der uns alle um ein Uhr auf die Stasse getrieben hat, wo schon zwei Feuerwehr-Wagen und Feuerwehrmaenner mit Rauchmasken auf uns warteten. Aufregend, gab aber schon bald Entwarnung und wir konnten zurueck.

Morgen mache ich eine Touri-maessige Herr-der Ringe-Tour mit und werde abends von Sandra abgeholt. Wir machen was Feines und ich kann 2 Naechte bei ihr uebernachten. Juhuu, Gesellschaft. Bin momentan ohne Stray-Leute im Hostel und hab bislang nur ein deutsches Maedel kennen gelernt, etwas duerftig. Am Sonntag heisst es dann: Sightseeing mit Sandra und Abendessen mit ihren Arbeitskollegen. Und jetzt heisst es: Abendessen, Hunger!

19.10.07 08:16


Tag 54 - Wellington

Da hat es mich doch glatt schon frueher wieder auf die Nordinsel verschlagen, als erwartet. Ich habe spontan heute schon die Faehre genommen und bin nun in der Hauptstadt Wellington. Bislang habe ich kaum etwas gesehen, ist halt eine Grossstadt. Ich freue mich schon sehr darauf, die Schwester meines Ex-Freundes zu treffen (fuer alle, die Sandra nicht kennen ;-)), die hier seit einigen Monaten wohnt und arbeitet. Ich weiss noch nicht, ob ich bei ihr eine Nacht lang bleiben werde oder nicht, aber was unternehmen werden wir sicherlich.

Wahrscheinlich werde ich am Montag weiter fahren nach Taupo und dort zwei Tage bleiben, um Hobbiton zu sehen und mich kreativ zu betaetigen. Und dann geht es auch schon weiter nach Auckland. Dort werde ich wohl am Donnerstag abend ankommen. Sonntag fliege ich dann gen Heimat - gemischte Gefuehle. Ich freue mich auf Familie und Freunde, wuerde aber gerne noch in diesem wunderschoenen Land bleiben. Nun ja, irgendwann muss es halt ein Ende haben...

18.10.07 11:49


Tag 53 - Whale Whatching!!!

Mit Delphinen geschwommen bin ich nicht, das wurde gecancelt. Aber ich hab Wale gesehen, jippieh! Gleich 4 "Sperm Whales" (hab leider nicht so ganz verstanden, warum die so heissen - ich werd's noch raus kriegen). Die waren etwa 18 Meter lang und ganz schoen beeindruckend. Es hat richtig Spass gemacht und war unheimlich spannend. Das Wetter war toll heute, sehr sommerlich. Aber die Wellen waren so hoch, dass die Haelfte der Passagiere gegoebelt hat. Ich hatte zum Glueck eine Pille geschluckt und habe das Ganze deshalb gut ueberstanden.

Ich bin momentan in Kaikoura, der vorletzten Station auf der Suedinsel. Kann gar nicht glauben, dass das ganze Abenteuer bald schon vorbei ist. Es ist wunderschoen hier, wuerde gerne noch ein paar Tage bleiben. Inzwischen muss ich allerdings genau ueberlegen, wann ich wohin fahre, denn Einiges moechte ich doch noch sehen. Also geht es morgen frueh schon weiter nach Picton.

Ich habe uebrigens gestern das Wichtigste vergessen - ich habe in Christchurch Kiwis gesehen!! Hab zwar 12$ dafuer geblecht, aber was soll's... Ich wollte nicht nach Deutschland zurueck kehren, ohne einen Kiwi gesehen zu haben. Witzige Viecher, wirklich. Die grunzen wie Schweine und hoppeln komisch. Baelle auf Stelzen halt. Jetzt bin ich offiziell gekiwit und kann beruhig abfliegen.

17.10.07 08:30


Tag 52 - nicht MEIN Tag

Ganz und gar nicht - mal abgesehen vom Wetter, das sich heute von seiner besten Seite gezeigt hat. Und das tut es hierzulande ja nicht allzu oft. Zuerst habe ich versucht, eine kleine Entschaedigung im Stray-Office zu bekommen (wegen der ganzen Pannen), hat nicht geklappt. Dann hat ein mieser Apotheker meine Kreditkarte angeknackst und sich noch nicht einmal entschuldigt. Ich hab erstmal Unmengen Geld abgehoben fuer den Fall, dass die Karte bald durch ist. Anschliessend habe ich es tatsaechlich geschafft, die Kamera meines Chefs dick zu verkratzen - war ein dummer Unfall (falls du das liest, Andreas: Entschuldigung! Ich bin versichert...).

Ansonsten hab ich heute so gut wie alles abgeklappert, was man hier so machen kann: Gondel; wunderbarer Blick ueber Christchurch und Umgebung, urige Tram; nette Fahrt um die Innenstadt, lustiger Fahrer, Museum; interessant, aber ich war schon zu muede. Jetzt bin ich kaputt und wuerde am liebsten nur noch ins Bett fallen. Bin aber gleich mit einigen Maedels zum Essen verabredet, muss mich also aufraffen.

Ich hoffe, morgen in Kaikoura mit Delphinen schwimmen gehen zu koennen oder wenigstens welche zu sehen. Freu mich schon... 

16.10.07 07:54


Tag 51 - schoeoene Stadt!

Bislang die schoenste, wurde ich sagen. Ich wurde gewarnt, dass es hier nichts zu tun gaebe, aber das ist einfach mal nicht wahr. Sehr nette, alte Gebauude, ein toller Botanischer Garten, eine schoene Innenstadt und jede Menge Ausflugsmoeglichkeiten. Wir (eine Finnin, eine Englaenderin und ich) waren heute am Sumner Beach und haben uns von der Sonne verwoehnen lassen. Anschliessend habe ich mir das Arts and Crafts Center angeschaut und einen kleinen Teil des Botanischen Gartens. Ein langer Tag, der sich gelohnt hat...

Gleich gehen wir noch was Nettes essen, und morgen werde ich definitiv ausschlafen. Lange! Kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so muede war. Die frische Luft, denke ich. Vielleicht schau ich mir gegen Mittag noch das Antarctic Center an - Pinguine! Ich mag die kleinen Kerle...

15.10.07 08:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung